Unplugged. Muss das wirklich sein?

Auch das noch! No Colour unplugged!

Da muss man nun fast 60 Jahre alt werden, um das zu erleben: No Colour goes unplugged!

Keine Sorge, wir werden nicht altersmilde, aaaaber... das kam so:

Die Akustik(!)-Zweitband einiger No-Colour-Granden mit dem schönen Namen "Greenwood" sollte am 30.11. im alt-ehrwürdigen "Stragula", DER Kneipe im stets unterschätzten Münchner Westend, auftreten.

Blöd nur, dass die geniale Sängerin dieser Band, die liebreizende Vanessa, plötzlich krank wurde. Stimme weg. Einfach weg. So, was nun? Eine Sängerin ohne Stimme geht ja mal gar nicht!

Also schnell unseren No-Colour-Hans angerufen, noch schneller ein paar Nummern unplugged ausprobiert und ab auf die Bühne. Und was soll ich sagen? Geile Performance, das Stragula hat gewackelt, kurz: es war ein sensationeller Abend. Und das nicht zuletzt dank Hans, unserem Großmeister mit den magischen Stimmbändern.

Unser Fazit: Leute aufgepasst, wir können auch anders!

Aber keine Sorge: der nächste No-Colour-Gig wird wieder mit Stromequipment gespielt! Für nächstes Jahr sind nämlich einige interessante Auftritte geplant. Sobald da was spruchreif wird informieren wir Euch natürlich sofort hier auf der Website.

Und bevor ichs vergesse: jetzt schon mal vielen Dank für Eure Unterstützung im letzten Jahr, Danke fürs Kommen, Bleiben und Abrocken!

Wir wünschen Euch allen ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein geiles, rockiges 2020. Auf ein Neues!

Und nicht vergessen: it's only Rock 'n' Roll, but we like it!